Teilnehmende Bands

  • ChiefChiller
    ChiefChiller, das sind Raimund und Martin nicht nur ihrem Namen nach. Die Jungs vom Bodensee zeigen seit ein paar Jahren den Hamburgern was so richtiges Chillen ist. Nur auf der Bühne ist es plötzlich vorbei mit der Ruhe. Mit ihrer Hymne "Viva la Waldorf" rockten sie schon letztes Jahr das Festival und begeisterten die Zuschauer. Dieses Jahr haben ChiefChiller ein paar neue Songs im Gepäck. Wie das "live" klingt, davon könnt ihr euch mal wieder bei "Waldorf rockt" überzeugen. Und damit der Spaß auch bleibt, bringen die Jungs euch frisch gepresste CDs mit. Wer mehr über ChiefChiller erfahren will: www.ChiefChiller.com. Dort findet ihr neben Songs auch Fotos, Konzertdaten und Informationen.

  • La Combo Dynamo
    "La Combo Dynamo" ist eine achtköpfige Reggae-/Ska-/Dub-Crew aus Lübeck, die in den letzten drei Jahren mit zunehmender Termindichte volle Läden beschallte - und auch bei der Waldorf-Krusenkoppel-Festival vor einem Jahr schon heftig umjubelt wurde. Dann allerdings hat sich La Combo Dynamo, vor allem wegen personeller Umstrukturierungen, Proberaum-Urlaub genommen und verschwand von den Bühnen Norddeutschland. Jetzt gibt's ein Comeback - und das gratis: bei "Waldorf rockt"! Mehr über die ungewöhnliche Formation kann man hier erfahren: www.myspace.com/combodynamo und www.combodynamo.de

  • The Scrubs
    "The Scrubs" schrammeln sich mit ihrem - auch sehr tanzbaren - Gitarrenpop gekonnt und ziemlich schnittig bis mitten hinein in die sogenannte Indie-Musik. Gerade heraus, verträumt aber nicht unüberlegt, spielen The Scrubs mit energischem Drang in einem musikalischen "Dazwischen" für Herz und Ohr. Vier strahlende Jungs aus Flensburg - wie geschaffen für eine Band. Und was für eine, das kann man bei "Waldorf Rockt" erleben! myspace.com/thexscrubs

  • Die Dudes
    Die "Dudes" bestehen aus Konstantin (19) und Felix (20) und "musiktechnisch" geht's in die Richtung Hip Hop, Rap, Funk, Reggae, Dancehall ... Aber es geht auch noch einiges mehr! Das Motto der Dudes: Weg mit dem Schubladendenken! Konstantin ist für Beats und Produktion zuständig, Texte werden meist zusammen "entwickelt" - so z.B. auch der selbstproduzierte Clip "Absolut Waldi", der an vielen Waldorfschulen die Runde gemacht hat. Wer das Video noch nicht kennt, sollte das schnell nachholen und bei YouTube nach "Absolut Waldi" suchen! Außerdem gibt's mit dem gleichen Namen auch eine Website: www.absolutwaldi.de ... Und keine Sorge: Auch bei den Dudes ist ein Album in Arbeit

  • Ecksist
    Die Band "Ecksist" aus Eckernförde und Umgebung gibt es seit November 2004. Mit Stefan Jacobs-Kessener (Schlagzeug, Gesang), Dominik Kessener (Sologitarre, Gesang), Jan-Niklas Eichert (Jahrgang `91, Bass), Jonas Stegemann (Gitarre, Gesang) sowie Hanna Sell (Gesang) ist die Gruppe seit Anfang 2008 komplett und schreibt ihre Songs selbst. Dabei mischen sich die Stilrichtungen Rock, Ska, Reggae und natürlich Punk gut mit den deutschen Texten. Spaß und Witz - auch im musikalischen Aufbau - spielen eine zentrale Rolle. Ecksist klingt nach Auftritten in Süddeutschland, Flensburg und natürlich in und um Eckernförde jetzt reifer, der mehrstimmige Gesang macht den Sound der Band unverwechselbar. Der Bandname "Ecksist entstand aus der Überlegung, dass die Bandmitglieder allesamt in Eckernförde proben, Musik schreiben und ihre musikalischen Projekte verfolgen: "Wir sind echte Ecksisten, also mehr als nur Bewohner der Stadt." Eine erste CD "Narrenfreiheit" ist bereits erschienen und bei "Waldorf rockt" sicher zu bekommen.

  • Irish Yoga

  • MeinTon
    Das "Duo MeinTon" (vorher: Mikadiva), das sind Jakim Schmidt und David Bergner (beide 16) die aus Neumünster kommen. Sie haben ihr gemeinsames Interesse für Musik schon (bei dem jugendlichen Alter verblüffend) vor etwa 5 bis 6 Jahren entdeckt und seither musikalisch viel herumprobiert - in Bands, auf Workshops und immer wieder in eigenen Projekten. Seit Ende 2006 musizieren sie nun als festes Duo im Bereich Akustik-Rock-Pop. Und sie schreiben eigene Songs, wobei David als Hauptgitarrist agiert und Jakim singt und Texte schreibt - es sind oft nachdenkliche Texte zu vielerlei Themen von Liebeskummer bis zu politischen Betrachtungen. Wer etwas von den beiden hören möchte , kann das unter www.myspace.com/meintononline tun ...

  • Mimoses

  • Last Blue Apple

  • Astrayn
    Die Band "ASTRAyN" aus Kiel gründete sich im Sommer 2007 und coverte zunächst Songs von Green Day, Anti Flag und der deutschen Band Wizo. Und auch mit den eigenen Stücken ist die Band der Musikrichtung Punk-Rock und Punk treu geblieben - leise und ruhige Stücke haben sie aber auch im Repertoire. "ASTRAyN" - das sind ganz "klassisch" zwei E-Gitarren, ein E-Bass und ein Schlagzeug, wobei Wilmut und Marija nicht nur die Gitarre spielen sondern auch den - nicht immer melodischen - Gesang zum besten geben. Der Schlagzeuger Simon (17 wie die beiden an der Gitarre) und sein jüngerer Bruder Manu (14) als Bassist halten mit ihrem Beat die Band zusammen. "ASTRAyN" ist eine stark antifaschistisch orientierte Band - was man an den Songtexten auch merkt. Die mySpace-Seite (www.myspace.com/astraynmusic) ist zwar noch nicht ganz fertig, es befinden sich aber schon Bandprobenmitschnitte darauf (können aber noch nicht heruntergeladen werden) - sogar eine CD ist in Arbeit ...

  • Tryptichon
    "Triptychon" - das ist Musik aus allen Teilen der Welt, vom Norden in den Süden durch den Westen und wieder ostwärts! Arne Gloe (Akkordeon) und Sören Krusemark (Gitarre und Gesang) lernten sich im Rahmen eines Sommerfestes an der Waldorfschule Neumünster kennen, der eine als Vater, der andere als Lehrer an der Schule. Seit 2003 spielen sie nun zusammen bei Triptychon. Neu hinzugekommen ist Willie Sawatzky mit Banjo und Bouzouki (auch Waldorfvater) und ganz aktuelle Hendrik Morgenbrodt, der Jungstar der Band. Hendrik, schon seit Jahren auf Dudelsäcken spielend, wählte den irischen Dudelsack (Uillean Pipes) zum Thema seiner Jahresarbeit an der Waldorfschule Neumünster - und ist seit Januar 2008 festes Mitglied bei Triptychon. Eine CD-Produktion ist in Vorbereitung; weitere Informationen finden sich auf der (nicht ganz aktuellen) Homepage: www.mondfish.net/triptychon

  • Pyromanicx
    Die "Pyromanicx" aus Kiel machen Hip Hop und Rap, mögen aber auch Elektro, House, Soul, Funk ... Maze (21) und Lenny (19) rappen und Peer Plex (18) ist für die Beats und das Scratchen zuständig. Wer mehr wissen will, kann bei mySpace nachschauen (www.myspace.com/pyromanicx) und demnächst auch auf einer richtigen Website (www.pyromanicx.de). Ach ja, und was auch noch gesagt sein soll: Das erste Pyromanicx-Album steht in den Startlöchern! Und wenn es fertig ist, dann ist es als kostenloser Download auf www.pyromanicx.de zu bekommen ...

  • Unpolished Diamonds
    Die "Unpolished Diamonds" sehen sich hauptsächlich bei den Musikrichtungen Rock/Pop/Alternativ. Das Singen und Gitarrespielen erledigen Thurid (18) und Florian (15), die Drums bedient Reinhard (19), Saxophon spielt Jan Ole (16) und Michael (15) ist am Keyboard zugange. Und dann ist da noch Jacob der für die Percussion zuständig ist - eine richtig große Truppe also. In dieser Zusammensetzung spielen die Kieler Jungs noch nicht solange, aber sie sind doch schon bei mySpace vertreten: www.myspace.com/diamondsunpolished - "richtige" Aufnahme der durchweg "selbstgemachten" Songs sollen demnächst aufgenommen und in einem Album zusammengefasst werden ...